Heizungen vergleichen
Image

Heizungsrechner

Jetzt unverbindlich Offerte einholen!

Mit unserem Heizungsrechner minutenschnell die eigene Anlage konfigurieren und sofort eine konkrete Offerte erhalten:

  • Heizungsvergleich
  • Preis
  • Wirtschaftlichkeit & Energiebilanz

kostenlos - unkompliziert - präzise - unverbindlich

Heizungsrecher starten

Effizient Heizen rechnet sich

Niedrige Heizkosten

Durch moderne, effiziente Brennwerttechnik sinken die Heizkosten.

Geld sparen
CO2-Ausstoss senken

Neue Heizungssysteme verwerten Brennstoff effizienter und leisten damit einen Beitrag an die Umwelt.

Kombination mit Solarthermie

Heizungen lassen sich mit Solarthermie kombinieren. Ebenso besteht die Möglichkeit, eine Wärmepumpe zu nutzen.

Hoher Wirkungsgrad

Moderne Heizungen verwerten den Energiegehalt des Brennstoffes ideal und sind damit effizient und umweltfreundlich.

Lebensdauer & Sicherheit

Lange Lebensdauern der Anlagen und gesicherte Wartungs- und Service Dienstleistungen.

Heizungsrechner

Sie möchten Ihr Heizsystem austauschen oder in Ihrem Neubau eine neue Anlage installieren? Der Heizungsrechner von Bouygues Energies & Services InTec hilft Ihnen, den passenden Heizungs-Typ zu finden. Dabei berücksichtigen wir nicht nur Ihre aktuelle Wohnsituation. Wir geben Ihnen ausserdem einen Überblick über Investitions- und Betriebskosten der unterschiedlichen Heizsysteme.

Image
  • - Alle Heizungstypen vergleichen
  • - Vergleich gegenüber Ihrer jetzigen Heizung
  • - Kosten übersichtlich abgebildet
  • - Berechnung der Ammortisation auf einen Blick

Was kostet eine Heizung?

Bei Anschaffung einer Gasheizung fallen verschiedene Kosten an. Die Gesamtkosten hängen in erster Linie davon ab, ob eine bestehende Gasheizung ersetzt bzw. erneuert wird, oder ob erstmals eine Gasheizung im Gebäude installiert wird. Hier spielt hauptsächlich der Gasanschluss eine Rolle. Ist dieser noch nicht vorhanden, muss vor der Installation erst ein Gasanschluss her. Daneben sind wie bei jedem Heizungssystem noch die Betriebskosten und Aufwände für Unterhalt der Heizung einzukalkulieren.

Heizungskosten direkt berechnen

Mit unserem Heizungsrechner minutenschnell die eigene Anlage konfigurieren und sofort eine konkrete Offerte erhalten.

Heizungsrechner starten

Neuinstallation oder Austausch?

Wichtig für eine erste Kalkulation ist, ob Sie einen Ersteinbau, eine Neuinstallation oder einen Austausch planen. Bei einer neuen Heizung fallen eventuell Kosten für das Verlegen von Leitungen und Anschlüssen an. Sanieren Sie die Heizung im Altbau, benötigt der Heizungsrechner Angaben über Ihr bisheriges Heizsystem. Wichtig ist beispielsweise, ob die Wärmeabgabe über Heizkörper oder über eine Fussbodenheizung erfolgt. So wird ermittelt, ob sich ein bestehendes Heizsystem für die weitere Nutzung rechnet. Denn alternative Systeme wie Wärmepumpen heizen mit Flächenheizungen besonders effektiv.

Sanierung oder neue Heizung: Anschaffungskosten vergleichen

Ob komplett neues Heizsystem oder Austausch: Die Kosten der Heizsysteme zu vergleichen, lohnt sich. Auf den ersten Blick fallen die Anschaffungskosten ins Gewicht. Vor allem die Installation einer Wärmepumpe kann mit hohem Kostenaufwand verbunden sein. Bei Grundwasser-Wärme- oder Erdwärmepumpen fallen umfangreiche Bohr- und Erdarbeiten an. Für andere Heizsysteme oder für einen Austausch der Anlage können solche Baumassnahmen entfallen. Vorteilhaft sind jedoch die Fördersummen, die für Wärmepumpen in der Schweiz erhältlich sind. Welches Heizsystem sich am besten rechnet, kann nicht pauschal gesagt werden, da verschiedene Faktoren relevant sind. Gasheizungen haben beispielsweise vergleichsweise niedrige Investitionskosten, auf lange Sicht kann sich jedoch die Wärmepumpe auszahlen.

Laufende Kosten der neuen Heizung beachten

Nicht immer ist der Umstieg auf ein komplett neues Heizsystem notwendig. Teils kann auch der Austausch eines alten Brenners langfristig eine Kostenersparnis erzielen. Denn nicht nur die einmaligen Anschaffungskosten bestimmen den Preis. Auch die laufenden Betriebskosten spielen eine Rolle. Ersetzt eine moderne Gastherme einen alten Gaskessel, sind bereits 20 bis 30 Prozent Einsparpotenzial möglich. Ausserdem fliessen beim Heizungsvergleich auch regelmässige Wartungs- und Reparaturkosten mit ein. Heizanlagen, die Abgase erzeugen, müssen regelmässig vom Schornsteinfeger kontrolliert werden. Je nach Heizungsanlage ist solch eine Kontrolle bis zu zwei oder drei Mal pro Jahr vorgeschrieben.

HeizsystemGerätekostenWärmespeicher/-verteilungErschliessungSonstige KostenSumme
Luft-Wasser15‘000 CHF7‘000 CHF5‘000 CHF7‘000 CHF 34‘000 CHF
Sole-Wasser (Erdsonde) / Wasser-Wasser 15‘000 CHF7‘000 CHF18‘000 CHF6‘000 CHF50‘000 CHF
Gerätekosten
Luft-Wasser15‘000 CHF
Sole-Wasser (Erdsonde) / Wasser-Wasser 15‘000 CHF
Wärmespeicher/-verteilung
Luft-Wasser7‘000 CHF
Sole-Wasser (Erdsonde) / Wasser-Wasser7‘000 CHF
Erschliessung
Luft-Wasser5‘000 CHF
Sole-Wasser (Erdsonde) / Wasser-Wasser18‘000 CHF
Sonstige Kosten
Luft-Wasser7‘000 CHF
Sole-Wasser (Erdsonde) / Wasser-Wasser6‘000 CHF
Summe
Luft-Wasser 34‘000 CHF
Sole-Wasser (Erdsonde) / Wasser-Wasser50‘000 CHF

Welche Kosten-Faktoren sprechen für eine Gasheizung?

Brennwerttechnik

Moderne Gasheizungssysteme nutzen eine verbesserte Technologie gegenüber älteren Heizungsanlagen und erreichen dadurch einen höheren Effizienzgrad. Der tiefere Energiebedarf für den gleichen Output an Heizenergie senkt die Unterhaltskosten und schont die Umwelt.

Tiefe Energiekosten gegenüber einer Ölheizung

Die laufenden Energiekosten einer Gasheizung sind im Vergleich zu einer Ölheizung tiefer. Dies ist dem sehr hohen Wirkungsgrad von modernen Gasheizungen zu verdanken. Die Anschaffungskosten sind gegenüber einer Ölheizung zwar etwas höher, dafür kann aufgrund von geringen laufenden Kosten beschleunigt amortisiert werden.

Gaspreis-Entwicklung

Der Gaspreis ist in den letzten Jahren moderat gewachsen. Kostenentwicklung und Versorgung mit Erdgas bergen weniger Risiken, als dies beim Heizen mit Öl der Fall ist.

Hybridheizung

Gasheizungen sind mit Photovoltaik kombinierbar. In warmen Monaten kann verstärkt auf die erneuerbare Sonnenenergie gesetzt werden. In kälteren Monaten wird hingegen die Heizleistung vorwiegend mit Erd- oder Biogas erzielt. Für Heizungen, welche teilweise auf regenerative Energien zurückgreifen, sind Subventionen möglich.

Erdgas vs. Biogas

Je nach Versorgungsgebiet können das günstigere Erdgas und erneuerbares Biogas verschieden kombiniert werden. Die Gastarife lassen sich beim Versorger vergleichen.

Heizsystem-Vergleichsrechner berücksichtigt Wohnsituation

Persönliche Angaben zu Ihrer individuellen Wohnsituation sind unerlässlich, wenn Sie Preise vergleichen möchten. Schliesslich hängt der Heizbedarf von der Grösse der Wohnfläche und der Personenanzahl ab. Ebenfalls entscheidend: Handelt es sich um ein Einfamilien- oder ein Mehrparteienhaus? Reihenhäuser oder Doppelhaushälften haben ausserdem eine andere Energiebilanz als freistehende Immobilien. Auch das Baujahr Ihres Hauses ist entscheidend für die Kalkulation. Neue Häuser sind in der Regel besser gedämmt und kommen mit einer niedrigeren Vorlauftemperatur aus. Dies ist insbesondere für Wärmepumpen günstig, die in gut gedämmten Gebäuden effizienter arbeiten.

Bekannt aus

Image
Image
Image
Image
Image